Hier sind einige Informationen ber Andr Schneider:

 

(Alles blaue ist von MIR!)

 

Steckbrief:

Voller Name: Andr Marc Schneider (Gut, dass da son Marc dazwischen ist. Ein Freund von mir heit nmlich auch Andr Schneider und das sorgt jetzt schon fr genug Verwirrung, weil ich von Andr MARC Schneider immer mit Atti rede und Andr Schneider auch so nenne.)

Spitzname: Atti, Ace, Powder Boy (Andi *g* Nicht wahr Laralein?)

Geburtsdatum: Freitag, 10. Mrz 1978 (Verdammt, er ist 8 Jahre lter als ich! Verdammt! Verdammt! Verdammt! Obwohl, was sind schon 8 Jahre *g*?)

Geburtsort: Hildesheim (Hildesheim ist ein zu gro gewordenes Dorf!, hat Andr mal gesagt. Kann ich nicht beurteilen, ich war noch nie da! Aber wenn er meint Hildesheim wrn Dorf, soll er mal in unser 800 Seelen Kaff in die Pampa kommen! Hier sagen sich Fuchs und Hase noch gute Nacht *schnarch* Dann empfindet mal sogar Kall als Grostadt! Wo Kall ist? Tja!)

Staatsangehrigkeit: Deutsch (Yes! Wenigstens was!)

Momentaner Wohnort: Berlin und London (Beides scheie weit weg!!!! *schmoll* War aber schon mal in beiden Stdten, wobei ich sagen muss: London war echt genial, da fahr ich noch mal hin, aber Berlin war echt nervig. Zum einen war es der 11. September 2002 und Polizeiauflauf en masse, dann sind wir (warn Schulaustausch, wir waren mit unserer Austauschklasse aus Halle da) von zig Leuten total bld angemacht worden, obwohl wir nichts getan haben... *nerv* Aber die Stadt an sich ist eigentlich ganz schn, auer dass wir EINE GANZE STUNDE suchen mussten, bis wir McDon... ehm... eine gewisse Fast-Food-Kette gefunden hatten.)

Geschwister: eine Schwester, Nadine Christine, vier Jahre jnger

Befreundet mit: dem britischen Schauspieler Orlando Bloom (Herr der Ringe, 26) (Oooooh Biiiiiiiiii! *g* Man sollte wirklich nicht Achterbahn fahren und das schreien! Man wird nur fr bescheuert gehalten! Na ja, bin ich ja auch! Aber ich hab es wenigstens auf Englisch geschrien, auf Deutsch (OB) wrs wohl peinlicher gewesen.)

Berhmte Fans: Robbie Williams (soll einmal einen Konzerttermin verschoben haben um seinen Lieblingskomiker sehen zu knnen.) (Na und? Ich wrde auch die Schule schwnzen (schwnzeln *g*) um ihn zu sehen!), Madonna, Guy Ritchie, Sarah Michelle Gellar (Und Lolly, was sagst du jetzt? Jetz musste deine Meinung ber Attilein wohl ndern, was? Wenn deine Buffy den doch auch mag *g*), Craig Ferguson und Peter Greenaway.

Besonderes: Er hat diese Kidneys, diese Grbchen, die sich ber seinen (wenn ich zitieren darf:) phnomenalen Knackarsch auf dem Rcken abzeichnen. (Dat hat meine Kusine Lara auch! Ich finds s!)

1992: begann Andr in kleinen Kunstfilmen mitzuspielen. Zwei seiner Filme waren sehr erfolgreich: Tagtraum und An American in Hildesheim

1997: Andr hatte eine erste One-Man-Stage-Show. Er nahm mit dem Pianist Christian Wolf ein Album auf. Titel: Sleepless Cities.

1998: Er spielt in dem Musical Zoff mit, wo er drei Monate lang den Branko spielt. Dafr bekam er viel Lob und Standing Ovations. (Wer wrde ihm keine Standing Ovations geben?)

1999: Andr zieht nach Berlin um seine Karriere voran zu treiben. Er beginnt Indische Philologie und Indische Kunstgeschichte zu studieren. Er hat eine Rolle in Berlin Bohme.

2001: Andr zieht nach London. Sein Film Lullaby of Clubland floppt, macht aber seinen Weg durch die Presse, wegen schlechtem Drehbuch, Todesfllen an Set und anderem mehr.  Im Mai hat Andr seinen ersten Erfolg in England mit seiner ersten One-Man-Comedy-Show Giving till it hurts. Lewis Gilbert castet Andr fr Before you go und er erscheint in der TV-Serie: Londons Burning.

Im selben Jahr wurde er im F.M. Magazine in die Top 50 Liste der Sexiest Brit Actors auf Platz 33 gewhlt. (Was solln der Schei? Der gehrt auf Platz EINS, Leute! Knnt ihr da auf der Insel net zhlen? EINS! Die erste Zahl ist nicht die 33, sondern die eins und da gehrt er hin, auf die EINS!)

2002: Im Mrz tritt Andr mit seiner zweiten One-Man-Comedy-Show in London auf: Diary of a Pu**yeater (Schner Titel! *g* Muss man auch erst mal drauf kommen!) Drei Monate spter zieht er wieder zurck nach Berlin. Am 18. Juli erffnet er ein FanForum und ein Online Tagebuch bei Yahoo! (Jo, was erst ab 18 ist! Danke Andr! Ich muss noch ber ein halbes Jahr warten bis ich da rein darf! *heul*) Er nimmt an Peter Greenaways neustem Filmprojekt The Tulse Luper Suitcase teil. Im Dezember geht Andr mit seiner dritten One-Man-Comedy-Show Confession of a Pretty Boy  auf Tour durch sechs Stdte.

Er lehnt eine Rolle im 20. Bondstreifen ab. (Um es in der Sprache von Ronja Rubertochters Welt zu sagen: Wiesu dinn blu? Wiesu dinn blu? Okay, ich versteh nicht warum, abers muss er ja selber wissen! Jedenfalls htte ich den Film dann geguckt und so... konnte ich mir das Geld sparen und hab ihn nicht geguckt!)

2003: An seinem Geburtstag vollendet Andr sein erstes Buch Mind-shrinking experiences.  (Das ist jetzt bald irgendwann kriege, wenn meine Sis es mir denn mal endlich bestellt!) In England, Deutschland und den Niederlanden arbeitet er mit verschiedenen Musikern an seinem ersten Album: Lovers Space Der britische Regisseur George Zahn mchte einen Film ber ihn drehen: Andr, a poetic portayal of the man behind the artist.  (GUUUUUTEEEEE IDEE! Guck ich sofort, aber nur wenn Andr sich selbst spielt... okay, auch wenn ers nicht tut, aber wenn ers tut, dann ists besser! Aber ich wette, der Film kommt eh nicht nach Deutschland, kann das sein?)

 

Aber nicht alles in Andrs Leben verlief so positiv. Insgesamt hat er drei Selbstmordversuche hinter sich. Der erste mit 14 (Andr: Das war mit Tabletten, total idiotisch, hat nicht im geringsten geklappt!), der zweite folgt vier Jahre spter, mit 18 und der dritte im Alter von 22 Jahren.

Im Juli 1995 wurde er von seinem damaligen Chef in einem Wohnwagen brutal vergewaltigt und fast gettet. Jahre spter wurde er von seinem derzeitigen Partner mit einer Metallstange verprgelt und drei Tage und Nchte in einen Keller gesperrt, ohne Verpflegung. (Andr: Das waren zwei Situationen, in denen ich bereits mit mir und meinem Leben abgeschlossen hatte!)

In beiden Fllen kam es nie nur Anzeige, weil Andr sich nicht stark genug dafr gefhlt hatte die Belastungen eines Gerichtsverfahrens durchzustehen.  

 

 

Infos zu Andrs One-Man-Comedy-Shows:

Giving till it hurts: dt: Geben, bis es weh tut Ein fast zweistndiger Monolog rechnet Andr auf skurille Weise mit der heutigen Popkultur ab und hlt hbschen Nichtsknnern den Spiegel vors Gesicht. Er scheut sich auch nicht vor Kontakt mit dem Publikum. Mit einer Taschenlampe leuchtet er in die Gesichter der Zuschauer und befindet an Hand ihres ueres, ob sie schwul, lesbisch, hetero oder bi sind. (Eigentlich interessant! Wrde mich mal interessieren, was er anhand meiner Kleidung feststellen wrde: Nicht zurechnungsfhig?! Dann gibt er definitiv eine richtige Einschtzung ab!) Er nimmt jemanden auf die Bhne, der ihn dann massieren muss (Kein Thema! Wrde ich nur nicht mehr so schnell mit aufhren *g*, wenn ich berhaupt irgendwann wieder aufhren wrde, was ich sehr stark bezweifle *g*g*), lutscht am Finger eines Heteromannes oder ksst den Busen einer Frau. Andr erklrt zum Erfolg seiner Show: Ich habe ausgesprochen, was viele Leute dachten. Die Menschen sind nicht dumm. Viele wissen um die Manipulation und die Verblendung, die uns umgibt.

Diary of a Pu**yeater: dt: Tagebuch eines Mu***ileckers (Dieser Titel...) Diese Show setzt sich starker mit politischen und gesellschaftlichen Problemen auseinander, wie zum Beispiel George W. Bushs Terrorregime. Aber dieses mal waren auch Songs und Tanzeinlagen mit eingebunden, die Andr Vielseitigkeit bewies, doch Fans und Kritiker verwirrte.

Confession of a Pretty Boy: dt: Bekenntnis eines attraktiven Jungen  Hier dreht es sich um Beziehungen, Manipulation und enttuschter Hoffnung.

 

***

 

Orlando Bloom about Andr:

Hes decidedly enchanting, blessed with these wide-set blue eyes and a gentle voice. He might be one of the most promising young actors of our time. (Genau Orli, du hast es erfasst!)

Andr ist ein Mann, der jeden noch so heterosexuellen Mann ins Grbeln bringen kann!

***

 

Was man in England ber Andr sagt:

Er ist wie Jazz; er hat seinen eigenen Beat kreiert. (Dem ist nichts hinzuzufgen!)

Er ist das schnste Geschenk, das Deutschland uns Englndern seit langem gemacht hat. (Ja Deutschland, bei dir in den Arsch! Du httest ihn auch haben knnen, aber nein... wir haben... na ja, muss ich nicht noch aufzhlen, wir wissen ja alle was wir hier so haben, ne?)

 

***

 

Zitate aus Andr One-Man-Comedy-Show Giving till it hurts:

ber Britney Spears: Es ist schon fast traurig, wenn ein Mdchen ihr Jungfernhutchen meistbietend an die Presse versteigern muss, um im Geschft zu bleiben.

ber Jennifer Lopez: Das macht doch Hoffnung: Millionen zu scheffeln, blo, weil man einen fetten Arsch hat. (Vielleicht sollte ich mehr essen?!)

ber Cline Dion: Ich habe jahrelang versucht herauszubekommen, was in ihrem Kopf vorgeht und habe festgestellt: Gar nichts! (Nichts weiteres zu sagen! Atti hat den Nagel auf den Kopf getroffen!)

ber sein bestes Stck: Ich habe neulich in der Post meinen Schwanz rausgeholt und auf eine Briefwaage gelegt. Es htte 30 Pfund gekostet, ihn nach Kolumbien zu schicken. (Jo... denn... *rusper*... wenn er das sagt... *g* dann wird es wohl so sein *g*g*g*)

 

 

Andr about

 

his childhood:

My parents were always loving but rather strict. I must have been an exhausting child, pretty curios and never tired. (Dit glob ick sofort, wa?) It wasnt easy for them, but all in all, I had a joyful time. At age seven, I made up my mind to become an actor after my parents took me to the Stadttheater Hildesheim for the first time. My mother wasnt very pleased with my decision and to scare that idea of my head, she told me that I had to take dance lessons to become an actor. Surrounded by thirty snobbish, overweight girls, I felt quite uncomfortable from the very start (Kann ich mir lebhaft vorstellen!), and like every other child, I hated practising.

 

***

 

sexuality:

I do not believe in things like heterosexuality or homosexuality. The thought of being with someone just because of a sexual orientation saddes me. Personally, I am drawn to the beauty of the soul and have always been attracted to both, men and women. Ive experienced long-term relationships with people of both sexes. If that labels me bi, alright, then I must be a bisexual.

I dont believe heterosexuality exists. And that goes for homosexuality, too. I believe we are all made, basically, to find both sexes attractive. You see, its all about attraction. When it comes to love, the sex of a person doesnt matter at all. Its all about the beauty of the soul.

 

***

 

Hollywood:

Im not the kind of man that would fit into the Hollywood business. Im far to rebellious, I think. And I dont have the looks they want over there. Im just an ordinary-looking European! (Normal? Aber dann berdurchschnittlich normal, wenn ich bitten darf! Jetzt bitte keine falsche Bescheidenheit, Attilein!)

 

***

 

blondes:

When blondes fall, they fall to hard. (Hart! Das ist wirklich hart!)

 

***

 

irony:

For me, irony was the only way to survive in our society!

Irony is a way to handle experiences tragedy!

 

***

 

happiness:

I dont need much to be happy. All I need is a little room, a couple of friends and a little theatre to play in. Thats all.

 

***

 

his parents:

My Mom was 13 when she met my father. So theyre together since 39 motherfucking years now thats definitely admirable, I think. And their relationship still works. My Moms told me that my Dads still awesome in bed, I mean, what else can you ask for when the sexs still good after 39 years. (Hat er dat wirklich gesagt????)

 

***

 

beauty:

I wouldnt ever call anyone ugly because no-one really is!

Every soul, every body and every creature on this planet has its very own beauty!

(Is a nich s??? *schmacht*)

 

***

 

nudity:

We were all born nude, right? Its the most natural of things. Just imagine little babies coming out of the womb in a suit thats more ridiculous to me than the thought of a naked body. (Tja, wo er Recht hat, hat er Recht, oder etwa nicht?)

 

***

 

Orlando Bloom:

Seeing him on stage was one of the most enlightening experiences of my entire life.

Lets face it: Hollywood is full of beautiful people but only very few are so amazingly talented and versatile like Orlando. I really do think that Hollywoods been waiting for a person exactly like him. It was in need for new flesh and hes just you see, he can play sensitive souls and obsessive monsters, hes extraordinarily gifted and will certainly prove himself as one of the greatest stars of this century. (Okay, Orlando sieht ziemlich gut aus und er ist ein guter Schauspieler, aber ganz so hoch greifen wrde ich jetzt mal nicht.)

 

*****

 

Auszge aus Andrs Show: Diary of a Pu**yeater

 

Andr about:

 ... Deodorants (Ich wei nicht warum, aber es ist eins meiner Lieblingszitate)

Ever since I stopped using aluminium-based deodorants, my life has become a stinky affair. I figured that it was better than developing Alzheimers when Im seventy. But now that I reconsider, I think maybe it would be better to smell good while Im young, so that I can find a mate to care for me when I develop Alzheimers. As opposed to stinking all of my life and dying smelly, alone and in complete control of my faculties.

 

***

 

... telephones (Und, ja ich wei nicht warum, aber das mag ich auch irgendwie.)

Now, telephones were invented to bring us closer together. When I was a child, the phone stayed at one place, it did not follow you around the house. It was not a trilogy of terror moment. I wanna know where my phone is. Thank you!

 

***

 

... Cline Dion (Und das? Sowieso!):

... Im so pissed that shes finally back, I really am (Me too!)! The air is already polluted by so many other phoneys in this business. When she was raping her cancer-eaten husband to get a baby several times a day, I prayed in four languages for her to have this baby (Tja, kann leider nur mit zwei dienen. Franzsisch kann ich nmlich nicht sehr gut und auf Sindarin beten nutzt nicht viel, oder haben wir jetzt schon einen Eru???). Can you imagining Cline blackmailing her poor husband? (YEPP!) If I dont have this baby, I will go on singing! (Der arme Mann, welch gemeine Zwickmhle! Ich mein, soll er zulassen, dass sie sich fortpflanzt oder soll er der Welt ihre Musik antun??? Okay, ich bin gemein! Tut mir leid!) And now shes back. (Oh ja! Toll! *Mundwinkel-nach-unten-zieh*) She shouldve kept her promise (*zustimmend-nick*). Ill never forgive her. (Me too, Atti, me too!) I put her CD on a couple of days ago. I mean, shes like on step above elevator music, a little spank of dust above Shes not skinny, its not bad (Doch, es ist! bad!), its just shes a bore, honey! Poor thing, you know? I mean, she does have a beautiful voice (Wo denn?) but come on, she does sound just like [Barbara] Streisand, its a trippy moment ... until she starts talking.

 

***

 

... ex-boyfriends

You know, guys really can get on ones nerves (Oh ja, gar kein Zweifel! Er hat wieder mal Recht! Da kann ich gar nicht anders als zustimmen! Guys really can! They REALLY can get on ones nerves!)! I was with this straight guy for some month... I mean, I dont have any problems in dealing with my feminine side, okay... and he was an amazing guy, beautiful  guy. But one thing really pissed me off: He spent hours in the bathroom fixing his hair when he knew I needed to get out in an audition. At some point, I felt like I was with a woman. By the size of his dick, I should have been with one. His dick was like an extra belly button. I know its sad, but... size does still matter nowadays. (Yepp, it does! Seit wann, sag ich eigentlich Yepp?)

 

*****

 

Auszug aus einem Live-Chat mit Andr:

 Wie wurden aus Orlando und dir so gute Freunde? * Wir kennen uns schon seit einigen Jahren und... nun ja... ich wei nicht WIE es genau dazu kam, aber wir haben viel zusammen durchgestanden, in den letzen Monaten. Schwere Zeiten schweien die Menschen zusammen.

Was wrdest du tun, wenn du unsichtbar wrest? * Oh, das ist eine gute Frage. Ich glaube, ich wrde zu allen meinen Lieblingsorten auf der Welt fliegen kostenlos. Aber da gibt es noch so viele andere Dinge: Beobachten, was WIRKLICH in den Regierungen los ist, beobachten was Britney und Justin WIRKLICH in ihrer wenigen gemeinsamen Zeit machen...

Wie bist du zu deinem Spitznamen Atti gekommen? * Meine Schwester Nadine war, als sie noch ein Baby war, nicht in der Lage Andr zu sagen. Es entstand etwas wie Atta, Atti halt!


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!